Literarische Führung an das Kleist-Grab in Wannsee

Datum
Ort Treffpunkt S-Bahnhof Wannsee

Tanja Langer spaziert mit den Gästen vom Bahnhof Wannsee zum Kleist-Grab

und erzählt die packende Geschichte dieser beiden: Heinrich und Henriette, er vierunddreißig, sie einunddreißig. Er ledig, sie verheiratet, ein Kind. 

Der Dichter und die Leserin. Der Dramatiker und die musizierende "Hausfrau". Todessehnsüchtig alle beide. Warum?

Ihre letzte Nacht ...

die einzige, die sie gemeinsam verbrachten, hatten sich der Dichter Heinrich von Kleist und seine Freundin Henriette Vogel im Gasthof Stimming in Wannsee eingemietet ...

... vom 20.11. 1811 auf den 21.11.2018

Was sie dazu veranlasste, sich das Leben zu nehmen, wie sie ihre letzten Stunden verbrachten, wie sie zwischen ihren beiden Zimmern hin und hergingen, warum Henriette um vier Uhr morgens Kaffee trinken wollte, erzählt die Schriftstellerin Tanja Langer bei einem literarischen Spaziergang.

Sie liest dazu die schönsten Passagen aus ihrem Roman "Wir sehn uns wieder in der Ewigkeit".

Treffpunkt am S-Bahnhof Wannsee am 21.11.2018 kurz vor 16 Uhr

Anmeldung erwünscht unter post at tanjalanger.de, spontane Teilnahme möglich

12 E / erm. 8 Euro

 

Treffpunkt am