Ovartaci- crazy, queer & loveable - Szenen einer Oper

Datum:

Die Berliner Atonale e.V. und Tanja Langer freuen sich, Szenen der entstehenden Oper "Ovartaci - crazy, queer & loveable" im Festsaal der Psychiatrischen Klinik in Aarhus (Risskov) aufzuführen, in der Ovartaci nicht nur die längste Zeit seines Lebens gelebt hat, sondern in dem sich auch das Museum Ovartaci befindet, im Rahmen des Programms "Aarhus - Kulturhauptstadt Europa". (Siehe auch Konzert am 10.5. in der Universität VIA)

Der Eintirtt ist frei, Plätze sind begrenzt.

Organisiert mit dem Museum Ovartaci 

Mit freundlicher Unterstützung der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa

sowie vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland 

KomponistInnen: Eres Holz, Mayako Kubo, Gabriel Irany, Samuel Tramin, Rainer Rubbert, Susanne Stelzenbach, Martin Daske, Charlotte Seither, (Thomas Hennig), Helmut Zapf

Mehr Informationen zum Projekt und den teilnehmenden KomponistInnen sieht bitte bei den weiterführenden links unten sowie http://tanjalanger.de/werke/ovartaci-opernprojekt/

Es treten auf

Torbjörn Björnsson - Bariton

Claudia Herr - Mezzosopran

Ramina Abdulla-zadé - Sopran

Ulrike Brand - Cello

Sabrina Ma - Percussion

Martin Scheuing - Klavier

Martin Daske - Elektronik

Tanja Langer - Moderation

 

Alle MusikerInnen sind ausgezeichnete SolistInnen und temperamentvolle Teamplayer, die zuletzt im Januar 2017 in der Werkstatt der Staatsoper unter den Linden im Schillertheater Publikum und Presse überzeugten (dort Percussion: Alexandros Giovanos).

 

Ramina Abdulla-zadé

 

Torbjörn Björnsson

 

Ulrike Brand

 

Claudia Herr und Martin Schneuing

Alle Fotos copyright: David Baltzer Agentur Zenit
Fidicinstrasse 18, 10965 Berlin - 0177 2001878 - baltzer@zenit-online.de

 

 

↓ Dänisch ↓

ovartaci-szenen-einer-oper